Sport Eybl-Chefetage kommt nicht zur Ruhe

15. Oktober 2003, 19:03
posten

Intersport-Aufsichtsrat übt heftige Kritik an der Abberufung von Vorstandschef Günther Aman

Linz - Die Abberufung des Vorstandsvorsitzenden der Sport Eybl & Sports Experts AG (EAG), Günther Aman, durch den EAG-Aufsichtsrat stößt jetzt auf Kritik. Aufsichtsratsvorsitzender Roman Winninger von Intersport Österreich - wo Aman nach wie vor Vorstand ist - erklärte dazu in einer Aussendung am Donnerstagmittag: "Günther Aman hat für Intersport Österreich in den vergangenen drei Jahren als Vorstand hervorragende Arbeit geleistet. Umso unverständlicher ist seine plötzliche Abberufung bei der EAG".

Unter Aman habe Intersport Österreich eine höchst erfolgreiche Entwicklung genommen, so Winninger. So habe Intersport Österreich trotz eines schwierigen Marktumfeldes im Jahr 2002 den Betriebserfolg gegenüber 2001 um 122 Prozent auf 8,9 Mio. Euro steigern können. Gleichzeitig habe sich das EGT von 4,9 Mio. Euro im Jahr 2001 auf 12,2 Mio. Euro im vergangenen Jahr erhöht. Auch in dem am 31. August 2003 zu Ende gegangenen Intersport-Geschäftsjahr sei eine abermalige Steigerung der Ergebnisse erreicht worden. "Dies verdanken wir den umsichtigen und rechtzeitigen Aktivitäten von Günther Aman", so Winninger.

Die Vorstandsfunktion von Günther Aman bei Intersport Österreich sei durch die Ereignisse bei Sport Eybl & Sports Experts "in keiner Weise betroffen", betonte der Aufsichtsratsvorsitzende. (APA)

Share if you care.