Neue Helden braucht die Welt

19. Oktober 2003, 08:55
posten

"Angel-Grinder Man" mit Kostüm und Trennscheibe wird zum Retter der britischen Autofahrer

Wer kennt Sie nicht, die Internet-Kult-Ikonen wie etwa Ellen Feiss oder das "Star Wars Kid" - doch schon wirft sich ein neuer "Held" in die Schlacht - der "Angel-Grinder Man". Der Brite kostümiert und mit einer Trennscheibe bewaffnet, schneidet die Autokrallen von Falschparkern weg und ermöglicht es so den Autobesitzern strafgebührenfrei aus dem Parkverbot zu entkommen.

Nicht das Internet

Im Gegensatz zu Ellen Feiss und dem "Star Wars Kid" braucht der "Angle-Grinder Man" aber eigentlich das Internet nicht wirklich um populär zu werden (obwohl seine Webseite wahrlich einen Blick wert ist). Er schaffte den Sprung in die renommierte "New York Times" und wurde kurz nach der Veröffentlichung zum "bekanntesten englischen Helden des 21. Jahrhunderts".

20 Falschparker "gerettet"

Laut eigener Aussage konnte der "Angle-Grinder Man" bislang schon 20 Autos beziehungsweise ihren Besitzern aus der behördlichen Wegfahrsperre helfen. Der Londoner Polizei ist der Mann bekannt und die Behörden sind nicht sehr erfreut über seine Aktionen, doch trotz aller installierten Überwachungskameras in der Londoner Innenstadt konnte der Mann bislang noch nicht gefasst werden. Auf seiner Homepage gibt der "Retter der Falschparker" sogar eine gültige Telefonnummer für Park-Notfälle an, doch auch die Telefonüberwachung dürfte in London wohl noch nicht funktionieren.(grex)

Share if you care.