"Roy Horn kann noch nicht sprechen"

10. Oktober 2003, 22:38
posten

Siegfried: Verständigung ist nur mit Handzeichen möglich - überlegt täglich ob der Angriff hätte verhindert werden können

Las Vegas - Der von seinem weißen Tiger schwer verletzte Raubtierbändiger Roy Horn kann nach Angaben seines Partners Siegfried Fischbacher noch nicht wieder sprechen. Roy verständige sich aber mit Handzeichen, sagte der 64-Jährige Fischbacher am Mittwoch vor Journalisten in Las Vegas. Eine bestimmte Geste heiße "Nein", eine andere "Ja". "Auf diese Weise reden wir, und natürlich auch mit Augenkontakt", sagte er teils unter Tränen.

Horn war am Freitag bei seiner Show in Las Vegas von einem bengalischen Tiger angegriffen und schwer verletzt worden. Siegfried sagte, ein Mitarbeiter habe Roy das Leben gerettet, indem er die Blutung am Hals eingedämmt habe. Die Attacke habe nur wenige Sekunden gedauert, dann hätten Mitarbeiter der Show den 270 Kilogramm schweren Tiger namens "Montecore" mit Feuerlöschern in seinen Käfig getrieben.

Auf die Frage, ob der Angriff hätte verhindert werden können, erklärte Siegfried: "Das ist eine große Frage, die ich täglich überlege. Aber wir haben alles getan, was getan werden konnte. Das kam unerwartet." (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Siegfried Fischbacher bei einem "Larry King"- Interview zum Unfall seines Partners Roy Horn

Share if you care.