Initiative gegen reproduktives Klonen

15. Oktober 2003, 12:39
posten
New York - Eine Gruppe von Wissenschaftlern und Juristen will die Vereinten Nationen dazu bewegen, reproduktives Klonen von Menschen zu medizinischen Zwecken als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" zu brandmarken. In ihrem am Mittwoch an die UNO-Vollversammlung gerichteten Schreiben bezeichneten die Initiatoren die Versuche von Unternehmen wie Clonaid als "Bedrohung". Die Chefin der US-Firma, Brigitte Boisselier, hatte um die Jahreswende wochenlang mit Meldungen über die angebliche Geburt von zwei Klon-Babys weltweit für Aufsehen gesorgt. Einen Beweis dafür blieb sie jedoch bis heute schuldig.

Die der Raelianer-Sekte angehörende Boisselier liefert sich unter anderem mit dem italienischen Klon-Forscher Severino Antinori einen Wettlauf um die Geburt des ersten Klon-Babys. (APA)

Share if you care.