Anders hergestellt, besser verwendbar

12. Oktober 2003, 16:00
posten

Glas mit Hilfe statischer Elektrizität in der Schwebe gehalten und dann extrem erhitzt

Arlington - Amerikanische Wissenschafter haben eine neue Art von Glas entwickelt, mit dem nach Expertenmeinung die Laser- und Glasfasertechnologie sowie Operationsinstrumente entscheidend verbessert werden können. Das Material wird beim Herstellungsprozess mit Hilfe statischer Elektrizität in der Schwebe gehalten und dann extrem erhitzt, teilte die Nationale Wissenschaftsstiftung (NSF) am Dienstag in Arlington bei Washington mit. So werde es nicht durch Berührung mit Gefäßen verschmutzt. Außerdem könnten Elemente mit besonderen, etwa für die Verbesserung der Lasertechnologie wichtigen Eigenschaften in das Glas integriert werden.

Die Stiftung hilft der Firma Containerless Research Inc., die an der Northwestern-Universität im Bundesstaat Illinois gegründet wurde, inzwischen bei der Vermarktung des Produkts, so genanntes REAl-Glas. Ursprünglich war die Forschung von der Weltraumbehörde NASA finanziert worden. (APA/dpa)

Share if you care.