Pakistan testet erneut atomwaffenfähige Rakete

11. Oktober 2003, 17:19
posten

Wettrüsten in Vorderasien: Indien kauft israelisches Radar-Frühwarnsystem

Islamabad - Zum zweiten Mal binnen einer Woche hat Pakistan am Mittwoch eine atomwaffenfähige Rakete getestet. "Wir haben die Shaheen 1 erfolgreich abgefeuert", sagte der Militärsprecher Shaukat Sultan der Nachrichtenagentur AFP. Die Mittelstreckenrakete mit einer Reichweite von 700 Kilometern könnte atomare Sprengköpfe weit in indisches Gebiet transportieren.

Erst am Freitag hatte Pakistan eine Kurzstreckenrakete vom Typ Hatf III Ghaznavi getestet. Es waren die ersten Tests seit Wiederaufnahme der Friedensbemühungen der verfeindeten Nachbarstaaten im April. Ein Zusammenhang mit dem derzeitigen Stillstand des Dialogs besteht laut Sultan aber nicht.

<>Indien im Vorau informiert

Das Militär betonte, die Tests seien ausschließlich aus technischen Gründen vorgenommen worden. "Im Zuge der Vertrauensbildung hat Pakistan seine Nachbarländer inklusive Indien im Voraus informiert", erklärte die Armee. Experten vermuten einen Zusammenhang der Tests mit der wachsenden Verärgerung Pakistans über Indiens zunehmende Militärmacht. Vor allem der bevorstehende Kauf des Phalcon-Radarfrühwarnsystems, den Neu Delhi mit Israel vereinbarte, wurde von Islamabad kritisiert.

Indien und Pakistan streiten seit Jahrzehnten um die Kaschmir-Region. Um das Himalaya-Gebiet führten beide Staaten bereits zwei Kriege. Die Regierung in Neu Delhi wirft Islamabad vor, radikalislamische Gruppen zu unterstützen, die für die Loslösung des mehrheitlich moslemischen Bundesstaats Kaschmir von Indien kämpfen.

Seit 1989 starben in dem Konflikt nach amtlichen Angaben mehr als 38.000 Menschen. Nach einem zehnmonatigen Nervenkrieg vereinbarten die Regierungen in Islamabad und Neu Delhi im April unter internationaler Vermittlung die Wiederaufnahme des Dialogs. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die pakistanische "Shaheen 1" hat eine Reichweite von 700 Kilometern

Share if you care.