Weg frei für Merger taiwanesischer Mobilfunker

15. Oktober 2003, 18:43
posten

Aus Nummer drei und Nummer vier wird neue Nummer zwei

Der japanische Mobilfunkprovider NTT DoCoMo hat den Weg für die Fusion der beiden taiwanesischen Anbieter Far EasTone und KG Telecommunications (KGT) frei gemacht. Demnach wird NTT DoCoMo seinen 21,4-Prozent-Anteil an KGT an Far EasTon für insgesamt 74,3 Mio. Dollar in Cash verkaufen. Darüber hinaus wird der japanische Konzern ein 4,9-prozentiges Aktienpaket an Far EasTon erhalten. Durch die Fusion entsteht eine neue Nummer zwei in Taiwan, das mit einer Marktdurchdringung von 105 Prozent der am stärksten gesättigte Handymarkt der Welt ist.

Die Transaktion ist Teil der Gesamtübernahme von KG, für die Far EasTone insgesamt knapp 1,5 Mrd. Dollar auf den Tisch legen muss. Der Merger soll in zwei Schritten ablaufen. Zuerst wird die Far EasTone-Tochter Yuan Ho Telecommunications alle Vermögenswerte und Verbindlichkeiten von KGT übernehmen und die Geschäftsintegration abschließen. In einem zweiten Schritt wird es schließlich zum Aktientausch zwischen beiden Unternehmen kommen.

Nach der Fusion werden sich die beiden Unternehmen, derzeit die Nummer drei bzw. die Nummer vier in ihrem Land, auf Platz zwei am taiwanesischen Handymarkt einreihen. Zusammen verfügen die Konzerne über 7,75 Mio. Kunden und erreichten im ersten Halbjahr einen kombinierten Umsatz von 863,5 Mio. Dollar, berichtet das Wall Street Journal. (pte)

Share if you care.