Klasnic: Schüssel müsste mehr mit den Menschen reden

9. Oktober 2003, 14:57
29 Postings

Steirische "Landesmutter" legt dem Kanzler nahe, "Koordination und Abstimmung stärker zu beobachten" - Hofburg- Kandidatur offen

Wien - Die steirische Landeshauptfrau Waltraud Klasnic (V) legt Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) nahe, "Koordination und Abstimmung stärker zu beobachten". "Er müsste seinen Tag verlängern und sich viel mehr Zeit nehmen, sich mit Medien und vor allem mit Menschen zu unterhalten", meint Klasnic in "News" auf die Frage, was der Kanzler zur Verbesserung seines Images tun müsste.

Ob sie als VP-Kandidatin ins Rennen um die Nachfolge von Bundespräsident Thomas Klestil gehen wird, lässt Klasnic weiter offen. Einerseits meint sie: "Die Steirer haben zu 62 Prozent erklärt, sie hätten sehr, sehr gerne, wenn ich dableibe." Wenige Zeilen weiter heißt es dann wieder: "Ich fühle mich so jung und so stark, dass ich sage, ich kann doch nicht ein für allemal zu etwas Nein sagen." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Steirmarks Landeshauptfrau Klasnic übt Kritik an Kanzler Schüssel

Share if you care.