Trend zu Remakes von Japan-Horror

15. Oktober 2003, 11:29
2 Postings

Hideo Nakatas "Ring" machte Schule: Nun wandelt Walter Salles "Dark Water" um

Los Angeles - Nach "The Ring" erlebt nun ein weiterer mystischer Horrorstreifen des Japaners Hideo Nakata ein abgewandeltes US-Remake: Jennifer Connelly wird in "Dark Water" für den brasilianischen Regisseur Walter Salles ("Central Station", zuletzt "Citiy of God") vor die Kamera treten.

Vorlage ist der japanischen Kinohit "Honogurai mizu no soko kara" aus dem Jahr 2002, kürzlich Gewinner des Großen Preises des 10. Festivals "Fantastic'art" im französischen Gerardmer.

Wie "Variety" berichtet, sollen die Dreharbeiten im Jänner in New York und Toronto beginnen. Die Story dreht sich um eine Mutter und ihre Tochter, die sich nach einem bitteren Sorgerechtsstreit mit dem Vater auf eigene Füßen stellen. Doch in ihrem neuen, billigen Appartement werden sie von dem Geist einer früheren Bewohnerin verfolgt. (APA/dpa/red)

Share if you care.