"Zoos sind wie eine Arche"

15. Oktober 2003, 12:27
posten

Beitrag zu Artenschutzprogrammen - weltweit 120 Projekte

Wien - Tiergärten sind mehr als nur Besucherattraktionen: Ein Ziel der Österreichischen Zoo-Organisation (OZO) ist die Erhaltungszucht in den Gehegen sowie die Wiederansiedlung ausgestorbener Arten in freier Wildbahn. "Zoos sind wie eine Arche", sagte Helmut Pechlaner, Direktor des Tiergartens Schönbrunn, heute, Mittwoch, bei einer Pressekonferenz in Wien. Viele Arten konnten Pechlaner zufolge überhaupt nur in den Zoos überleben. Trotz kritischer Stimmen sei es möglich, die Tiere aus dem geschützten Bereich wieder in die freie Wildbahn zu entlassen. "Es ist nur eine Frage der Methode", meinte der Direktor.

Wiederansiedlungsprojekte

"Insgesamt gibt es weltweit 120 Wiederansiedlungsprojekte", berichtete Andreas Kaufmann, Direktor des Tierparks Schloss Herberstein in der Oststeiermark und Präsident der OZO. Als Paradeprojekt gilt dabei die Rückkehr der Bartgeier in die Alpen. Im Mai 1986 wurden von österreichischer Seite vier junge Tiere im Nationalpark Hohe Tauern freigelassen. Heute sind international bereits 13 Jungvögel im Freiland geboren worden.

Die OZO engagiert sich weiters für die Wiederansiedlung der Przewalski-Pferde in ihrer angestammten Heimat, der Mongolei. Die Tiere wurden eigens in Zoos nachgezüchtet und 1997 im Gobi B-Nationalpark der freien Wildbahn übergeben.

"21st Century Tiger"

Auch der Tiger zählt inzwischen zu den stark gefährdeten Tieren. Von einst acht Unterarten sind bereits drei völlig ausgestorben. Mit dem Projekt "21st Century Tiger" versucht die OZO auch zu seiner Erhaltung beizutragen.

Das Geld für derartige Projekte kommt vor allem aus dem Eintrittsgeld der rund sechs Millionen Besucher, die jährlich die österreichischen Zoos frequentieren. Andere finanzielle Mittel werden in Kooperation mit Wirtschaftspartnern lukriert. Ein Beispiel dafür ist die "ZooCard" der Kreditkartenfirma Diners Club. Von der Jahresgebühr erhält die OZO jährlich 20 Euro sowie 0,5 Prozent des Umsatzes. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.