Riccardo Muti mit jährlicher Produktion

14. Oktober 2003, 20:02
1 Posting

Längerfristige Pläne für Theater an der Wien

Wien - Riccardo Muti soll ab 2007 eine Opernproduktion pro Saison im Theater an der Wien herausbringen. Der am Dienstag präsentierte neue Intendant Roland Geyer plane 100 bis 120 szenische Aufführungen pro Jahr, die durch halbszenische Produktionen ergänzt werden sollen, berichtet "News".

Neben Philippe Jordan, der sein Engagement als Chefdirigent der Grazer Oper 2004 beenden wird, sind Daniel Harding und Kirill Petrenko die jungen Dirigenten, auf die Geyer verstärkt setzen will.

Als Beispiel der halbszenischen Produktionen, mit denen das Haus bespielt werden soll, wird die Pariser Erfolgsproduktion "Nomade" mit Ute Lemper genannt. Geyer: "Qualität geht vor Quantität. Wien braucht sicher kein drittes Repertoire-Haus".

Eigenproduktionen des Hauses sollen über mehrere Jahre in Serie gehen, die Wiener Symphoniker als orchestrale Basis des Hauses sollen zwei bis drei Opernproduktionen pro Jahr bestreiten. (APA)

Share if you care.