Kalifornien - Ein "Superamerika in Amerika"

13. Oktober 2003, 19:39
posten

Der legendäre "Golden State" rutsche tief in die Krise - Arnie verdankt "Kalifornien alles"

Wien/Sacramento - Kalifornien ist der bevölkerungsreichste Staat der USA, seine Wirtschaft ist die fünftgrößte der Erde. Der "Golden State" beheimatet Hollywood und das Silicon Valley, ist reich an filmreifen und telegenen Klischees und in den letzten Jahren auch an Problemen. Der demokratische Gouverneur Gray Davis stolperte über die Krise und wurde von genervten Wählern abgewählt. Der in der Steiermark gebürtige, aus bescheidenen Verhältnissen stammende Arnold Schwarzenegger wurde in der Recall-Wahl am Dienstag Gouverneur.

Schwarzenegger beschwor in seiner Dankesrede die Filmklischees und betonte, dass er Kalifornien "alles zu verdanken" habe. "Ich kam hierher und hatte überhaupt nichts. Kalifornien hat mir absolut alles gegeben." Der gebürtige Steirer war 1968 im Alter von 21 Jahren in die USA gekommen. Nach eigenen Angaben hatte er damals 20 Dollar in der Tasche. 1983 wurde er amerikanischer Staatsbürger.

Ermöglicht wurde die Wahl des Steirers durch die Krise, die den Golden State schüttelte und die der blasse Demokrat Davis nicht in den Griff bekam. Erst platzte die Blase der "Dotcoms", im legendären Silicon Valley gingen Computerfirmen schneller in Konkurs, als sie aufgetaucht waren. Dann suchte eine Energiekrise Kalifornien heim und legte die Klimaanlagen lahm.

Vor kurzem stufte die Ratingagentur Standard&Poor's Kaliforniens Staatsanleihen dramatisch herunter. Kalifornien hat heute die schlechteste Kreditwürdigkeit aller 50 US-Bundesstaaten. Das Budgetdefizit ist auf eine Rekordhöhe von rund 38 Milliarden Dollar geklettert.

Kaliforniens 34 Millionen Einwohner leben auf 424.002 Quadratkilometern, eine Fläche größer als Deutschland und die Schweiz zusammen. Jeder achte Amerikaner wohnt im drittgrößten Bundesstaat. Bekannter als die Hauptstadt Sacramento sind die Metropolen Los Angeles, San Francisco und San Diego.

Jeder dritte Kalifornier ist spanischsprachiger Abstammung, knapp 12 Prozent der Bevölkerung haben asiatische Vorfahren. Der Anteil der Weißen ist auf 47 Prozent gesunken. An der Spitze des Staates steht ein auf vier Jahre gewählter Gouverneur.

Die Wirtschaft wird von Landwirtschaft, Industrie und Tourismus geprägt. Das größte Weinanbaugebiet der USA liefert über 90 Prozent der exportierten Weine. Die Landschaft ist vielfältig: Badestrände am Pazifik, Gebirgsketten der Sierra Nevada und Sanddünen im Tal des Todes.

"Go west!", hieß es im 19. Jahrhundert in Amerika, als die Einwanderer von der Ostküste aufbrachen, um die Weiten und Schätze des Westens zu erobern. Seither sind viele sind den ersten Einwanderern an die Pazifikküste gefolgt. Kalifornien ist ein Staat im Staate geworden, ein "Superamerika in Amerika", wie es in Zeitungskommentaren vor dem Recall-Wahlgang hieß. (APA)

Share if you care.