Shebaa-Farmen

8. Oktober 2003, 16:26
posten
Israel hat das fruchtbare Gebiet der Shebaa-Farmen 1967 und 1973 von Syrien erobert - und nicht im Rahmen der Libanon-Invasion vom Libanon - und deshalb auch nicht geräumt, als es sich im Mai 2000 aus dem Südlibanon zurückzog. Trotzdem sind die Shebaa-Farmen weiter Anlass für "Widerstand" der Hisbollah: Laut Libanon und Syrien sind sie libanesisches Gebiet, Damaskus habe es nämlich an Beirut abgetreten. Dokumente, die die Rechtmäßigkeit des Anspruchs Beiruts beweisen würden, wurden allerdings nie vorgelegt, weshalb die UNO Israel den vollständigen Abzug aus dem Libanon bestätigt hat. Israel steht auf dem Standpunkt, die Farmen nur im Rahmen eines Abkommens an Syrien zurückgeben zu können. (guha/DER STANDARD, Printausgabe, 8.10.2003)
Share if you care.