Egal was passiert!

8. Oktober 2003, 01:00
119 Postings

Frauen kommen als Frauen nicht vor: Sie bleiben Kunden, Fahrer, Männer - ein beinahe alltägliches Vorkommnis

Vor einigen Tagen erhielt Leserin Edith L. von der Züritel-Versicherung folgendes Schreiben - im Wortlaut:

Sichern Sie sich jetzt Ihre Bonus-Stufe!
Kfz-Haftpflichtversicherung, Kennzeichen: W-...

Sehr geehrte Frau Edith L.,

Sie sind seit vielen Jahren mit dem Auto unfallfrei unterwegs und haben in Ihrer Kfz-Haftpflichtversicherung die Bonus-Stufe "0" erreicht. Vor einigen Tagen haben wir Ihnen daher ein spezielles Angebot gemacht: Die Bonus-Stufen-Garantie.

Aufgrund großer Beliebtheit und reger Inanspruchnahme durch unsere Kunden erlauben wir uns, Sie nochmals an unser Angebot, das wir nur noch bis zum 30.09.2003 für Sie bereithalten können, zu erinnern.

Sie bleiben "Stufe 0 Fahrer", egal was passiert.

Wie das funktioniert, ist schnell erklärt: Zahlen Sie einfach den beiliegenden Erlagschein über einmalig nur EUR 20,- ein. Wir garantieren Ihnen, dass durch Schäden im Zeitraum vom 1.10.2003 bis 30.09.2004 Ihre Bonus-Stufe "0" nicht verloren geht...(etc.)

Mit freundlichen Grüßen

Zürich
Versicherungs-Aktiengesellschaft

Egal was passiert! Für die Züritel-Versicherung sind Frauen keine Frauen, sondern Kunden und Fahrer. Also Männer! Natürlich wollen Versicherungen wie die eben genannte auf weibliche Kundinnen nicht verzichten. Fragt sich nur, wie lange Frauen noch bereit sind, ihr sauer verdientes Geld diskriminierenden und daher sexistischen Vereinen, Institutionen, Gesellschaften oder wem auch immer zu überlassen. Vielleicht klingelt es dann einmal in jenen patriarchal determinierten Gehirnen. (dabu)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Die Züritel sollte sich endlich der Frauensprache bedienen, wenn sie ihre Kundinnen behalten will.
Share if you care.