US-Soldat durch Sprengsatz westlich von Bagdad getötet

7. Oktober 2003, 16:48
posten

Weiterer Soldat verletzt - Keine näheren Einzelheiten bekannt

Bagdad - Ein US-Soldat ist am Montagabend durch einen Sprengsatz auf einer Straße westlich von Bagdad getötet worden. Ein weiterer Soldat wurde bei dem Zwischenfall verletzt, bestätigte am Dienstag eine Sprecherin des US-Militärkommandos in Bagdad.

Bei den Opfern handelte es sich um Angehörige der 3. US- Panzerkavalleriedivision. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Vier Tote seit Montagabend

Seit Montagabend sind im Irak drei amerikanische Soldaten und ein irakischer Übersetzer bei Bombenanschlägen ums Leben gekommen. Wie die US-Streitkräfte am Dienstag mitteilten, explodierte am Montagabend kurz vor 22:00 Uhr ein Sprengsatz an einer Straße westlich von Bagdad. Dabei wurde ein Soldat getötet und ein weiterer verwundet. Etwa eine Stunde später kostete die Explosion einer Bombe auf einer Straße in El Haswah, rund 40 Kilometer südlich von Bagdad, zwei Soldaten sowie ihren Dolmetscher das Leben. Außerdem wurden bei diesem Anschlag zwei Soldaten verletzt.

Seit US-Präsident George W. Bush am 1. Mai die Hauptkampfhandlungen im Irak für beendet erklärte, kamen 91 US-Soldaten bei Angriffen ums Leben. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.