Tropenunwetter in Mexiko

10. Oktober 2003, 15:45
posten

Schwere Überschwemmungen - Mehrere hundert Menschen in Bundesstaaten Chiapas und Tabasco obdachlos

Gleich mehrere Tropenunwetter haben in Mexiko für schwere Überschwemmungen gesorgt. In den südöstlichen Bundesstaaten Chiapas und Tabasco wurden mehrere hundert Menschen obdachlos, nachdem der Tropensturm "Larry" die Region mit sintflutartigen Regenfällen überzogen hatte. Fernsehbilder zeigten am Dienstag, wie sich reißende Fluten durch die Straßen von Tuxtla Gutierrez, der Hauptstadt von Chiapas, ergossen. Viele Menschen waren dort vom Hochwasser noch eingeschlossen.

Im Nordwesten des Landes zog das tropische Tiefdruckgebiet "Nora" auf die Südhälfte der Halbinsel Baja California zu. Diese war in den vergangenen Wochen bereits von der Wirbelstürmen "Ignacio" und "Marty" heimgesucht worden. Einige hundert Kilometer weiter südöstlich erreichte am Dienstag der pazifische Tropensturm "Olaf" das mexikanische Festland. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Überschwemmungen im mexikanischen Bundesstaat Chiapas

Share if you care.