LookSmart verliert seinen Hauptkunden

14. Oktober 2003, 10:56
1 Posting

Microsoft zeichnet für zwei Drittel des Umsatzes des Suchmaschinenanbieters verantwortlich

Microsoft hat entschieden, seine Zusammenarbeit mit dem Suchmaschinenanbieter LookSmart nicht zu verlängern. Damit verliert LookSmart ab 15. Jänner 2004 seinen wichtigsten Kunden, der im zweiten Quartal für rund 68 Prozent des 38,4 Mio. Dollar-Umsatzes verantwortlich war. Bisher trat bei jeder Suchanfrage über die MSNsearch entweder LookSmart oder Yahoos Inktomi in Aktion. Inktomi wird seinen Dienst nach Berichten des Wall Street Journals noch mindestens bis Dezember 2005 verrichten. Erst vergangenen Februar hatte Microsoft den Vertrag verlängert.

In Zukunft auch Paid-Inclusion

"Obwohl wir einen unserer wichtigsten Kunden verloren haben", erklärte LookSmart-CEO Jason Kellerman, "werden wir uns weiterhin auf das Geschäft mit Suchmaschinen konzentrieren. Jedoch werden wir künftig auch Paid-Inclusion anbieten." Also werden Unternehmen LookSmart künftig dafür bezahlen können, dass sie zusammen mit den regulären Treffern auf der Ergebnisliste aufscheinen.

Kostenstruktur soll geändert werden

Zudem werde auch bei der Kostenstruktur Einiges verändert werden müssen. Details dazu gab Kellerman noch nicht bekannt. Geld sei momentan jedoch noch ausreichend vorhanden, so verfügt LookSmart laut Wall Street Journal über Finanzreserven in der Höhe von 60 Mio. Dollar in bar. Aber auch Inktomi kann sich nicht einfach zurücklehnen. Microsoft arbeitet bereits an einer eigenen Suchtechnologie, um auf diesem Gebiet nicht länger von anderen Unternehmen abhängig zu sein.(pte)

Share if you care.