Iran: Prozess um Tod iranisch-kanadischer Fotoreporterin begonnen

8. Oktober 2003, 09:56
posten

Zahra Kazemi starb im Gefängnis - Angeklagter ist Mitarbeiter des iranischen Geheimdienstes

Teheran - Knapp drei Monate nach dem gewaltsamen Tod der iranisch-kanadischen Fotoreporterin Zahra Kazemi hat am Dienstag im Iran der Prozess gegen einen der mutmaßlichen Täter begonnen. Bei der Prozesseröffnung war auch Kanadas Botschafter im Iran, Philip MacKinnon, anwesend. Der Angeklagte ist Mitarbeiter des iranischen Geheimdienstes. Er und ein weiterer Agent waren Ende August des Mordes angeklagt worden.

Sie sollen die Journalistin im Zeitraum zwischen ihrer Festnahme am 23. Juni und ihrer Einlieferung ins Krankenhaus vier Tage später verhört haben. Das Verfahren soll darüber Aufschluss geben, auf welche Weise Kazemi ums Leben kam. Die Fotoreporterin war am 11. Juli nach ihrer Vernehmung gestorben.

Kazemi war vor einem Gefängnis im Norden der Hauptstadt Teheran festgenommen worden, weil sie dort fotografiert hatte. Die Behörden gaben zunächst einen Schlaganfall als Todesursache an, Irans Vizepräsident Mohammed Ali Abtahi machte später hingegen Schläge während der Haft für ihren Tod verantwortlich. Kazemi hatte die doppelte Staatsangehörigkeit und lebte im kanadischen Montreal. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zahra Kazemi war vor einem Gefängnis im Norden der Hauptstadt Teheran festgenommen worden, weil sie dort fotografiert hatte

Share if you care.