Erde in Japan kommt nicht zur Ruhe

8. Oktober 2003, 10:56
posten

Zwei heftige Erdstöße erschütterten am Dienstag Nordinsel Hokkaido - Keine Informationen über Verletzte

Zwei heftige Erdstöße haben in Japan die Sorge vor einem Beben mit katastrophalen Ausmaßen verstärkt. Sie erschütterten am Dienstag die Nordinsel Hokkaido und erreichten eine Stärke von 4,8 und 5,6 auf der Richter-Skala. Berichte über Verletzte oder Schäden gingen nicht ein.

Das schwere Erdbeben vom 27. September hatte eine Stärke von 8,0. Dabei wurden auf Hokkaido 756 Menschen verletzt; zwei Fischer werden seitdem immer noch vermisst.

Japan erstreckt sich über vier tektonische Platten. Verschiebungen dieser Platten könnten in absehbarer Zeit ein weiteres Beben mit Werten um 8,0 verursachen, erklärte Kenji Hirata vom Japanischen Zentrum für Meereswissenschaften und Technologie. (APA/AP)

Share if you care.