Qual der Wahl für STANDARD-Leser

29. Oktober 2003, 13:50
3 Postings

5 Juroren bei Viennale 2003

Juror bei einem internationalen Festival sein: Das klingt verlockend. Filmen, die hierzulande noch keinen Verleih haben, mithilfe einer Auszeichnung zu einem regulären Kinostart zu verhelfen: Der alljährlich konstituierten STANDARD-Leserjury gelang dies bei der Viennale 2002 im Fall des thailändischen Beitrags Monrak Transistor, der kürzlich tatsächlich in die Programmkinos kam. Und auch heuer wird die mittlerweile lieb gewordene Tradition gepflogen, sprich: Fünf Leserinnen und Leser werden sich bei der Viennale ins Festivalgetümmel stürzen, etwa 20 Filme sichten, diese diskutieren, und, und, und . . .

Dafür die Auswahl zu treffen, fällt von Jahr zu Jahr schwerer: Rund 400 Bewerbungen waren heuer zu sichten. Folgende fünf Leserinnen und Leser haben nun aber ihrerseits die Qual der Wahl: Ingrid Kircher (seit Jahren für Ärzte ohne Grenzen aktiv), die Publizistin Daniela Marzoch, die Schauspielerin Susanne Wuest sowie der Student Nikolaus Müller und Markus Widmer (tätig im Bereich Corporate Design). Wir wünschen viel Spaß! (cp/DER VIENNALE STANDARD, Printausgabe, 7. 10.2003)

Share if you care.