Maier-Start in Sölden wahrscheinlich

9. Oktober 2003, 11:23
2 Postings

Eine Sehenverletzung macht dem Salzburger vor dem Saison-Start aber noch zu schaffen

Wien - Hermann Maier wird wohl doch beim alpinen Weltcup-Start in drei Wochen in Sölden dabei sein. Am Montag relativierte der Salzburger am Vortag getätigte Aussagen: "Die Ski-Fans können davon ausgehen, dass ich fahre." Davor hatte Maier wegen einer Kniesehnen-Entzündung seinen Start in Frage gestellt, gab aber nun Entwarnung: "Ich habe nie gesagt, dass ich nicht in Sölden fahre. Wenn ich halbwegs in Form bin, dann starte ich, auch wenn ich nicht um den Sieg mitfahren kann. Alleine der Rennpraxis wegen."

Eine Entzündung der Patellar-Sehne im rechten Knie scheint jedoch noch nicht ganz überwunden. Sein Ziel lautet auch deshalb: "Ich hoffe, dass ich eine beschwerdefreie Saison fahren kann." Aber: Gesamt gesehen ist es fast unmöglich, dass ich so durchziehen kann wie früher", glaubt der Flachauer nicht mehr an eine ähnliche Dominanz wie bei seinen Weltcup-Gesamttriumphen 1998, 2000 und 2001.

Streit um Verletztenstatus

Bei den Sitzungen des Internationalen Skiverbandes (FIS) am Wochenende in Zürich hat es einen Disput zwischen Österreichs Alpinchef Hans Pum und FIS-Renndirektor Günther Hujara gegeben. Grund war die Interpretation von Maiers Verletztenstatus.

Nach Pums Ansicht hätte Maier im Riesentorlauf Anspruch auf den doppelten Verletztenbonus (Ausfall von zwei Saisonen), was ihm einen Platz in der ersten Startgruppe sichern würde. Hujara stützt sich aber auf einen Paragrafen im Reglement, laut dem der letzte Renneinsatz in dieser Disziplin Ausschlag gebend ist. Dadurch würde Maier, der seinen letzten und einzigen RTL bei seinem Comeback im vergangenen Winter in Adelboden bestritten hat, auf den 27. Platz zurückfallen.

"Wir lassen das jetzt prüfen und überlegen dann, ob wir eventuell vor den FIS-Vorstand gehen", sagte Pum. Im Super G und in der Abfahrt liegt der Salzburger in den Weltcup-Startlisten derzeit auf den Rängen acht bzw. 21. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein nachdenklicher Hermann Maier

Share if you care.