Palästinensische Kämpfer im Libanon in Alarmbereitschaft

6. Oktober 2003, 19:36
3 Postings

Libanon wendet sich an Vereinte Nationen

Beirut - Aus Angst vor israelischen Luftangriffen sind die palästinensischen Kämpfer in den Flüchtlingslagern im Libanon am Montag in Alarmbereitschaft versetzt worden, nachdem am Vortag israelische Kampfflugzeuge ein vermutetes Terroristenlager in Syrien angegriffen hatten.

"Es ist sehr gut möglich, dass Israel die Palästinenserlager im Libanon angreift", sagte der Fatah-Chef im Libanon, Sultan Abu Al Aynian. "Deshalb haben wir all unsere Kräfte im Süd- und Nordlibanon in volle Alarmbereitschaft versetzt." Im Lager Ain el Hilweh östlich von Sidon wie auch in den Lagern Badawi und Naher el Bard im Norden seien Maschinengewehre in Stellung gebracht worden. Rund 367.000 Palästinenser leben in zwölf Lagern im Libanon.

Nach Syrien hat sich auch die libanesische Regierung mit einer Beschwerde über Israel an die Vereinten Nationen gewandt. Das teilte Informationsminister Michel Smaha mit. Nach libanesischen Militärangaben haben Sonntag früh acht israelische Maschinen libanesischen Luftraum verletzt. (APA/dpa)

Share if you care.