Clark glaubt an die Möglichkeit von Zeitreisen

8. Oktober 2003, 14:57
76 Postings

Demokratischer US-Präsidentschaftsbewerber ist zuversichtlich, dass die Lichtgeschwindigkeit von Menschen übertreten werden kann

Washington - Der frühere NATO-Oberbefehlshaber und Bewerber für die US-Präsidentschaftschaftswahl Wesley Clark glaubt einem Medienbericht zufolge an die Möglichkeit von Zeitreisen. Zwar glaube er noch immer an die Gesetze von Albert Einsteins Relativitätstheorie, sagte der frühere General bei einem Auftritt im US-Bundesstaat New Hampshire, wie die Online-Zeitung "Wired.com" am Sonntag berichtete.

"Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass wir niemals fähig sein werden, jenseits der Lichtgeschwindigkeit zu gehen, wohin wir wollen", sagte Clark demnach weiter. "Ich glaube, dass die Menschheit das kann." Der "New York Times" zufolge werden Zeitreisen derzeit unter Physikern verstärkt diskutiert. Der Physiker Einstein hatte behauptet, wenn Menschen die Lichtgeschwindigkeit übertreffen könnten, könnten sie ein Telegramm in die Vergangenheit schicken. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der umstrittene Wesley Clark gilt als aussichtsreichster Anwärter der Demokraten für das Rennen um das Weiße Haus.

Share if you care.