USA: "Syrien auf der falschen Seite"

6. Oktober 2003, 13:26
18 Postings

Sicherheitsrat: Vereinigte Staaten gehen nicht auf israelischen Luftangriff auf Syrien ein

New York - Ohne auf den israelischen Luftangriff auf syrisches Gebiet einzugehen, haben die USA im UNO-Sicherheitsrat Syrien und dessen Haltung im Kampf gegen den internationalen Terrorismus scharf kritisiert. "Die USA sind überzeugt, dass Syrien im Krieg gegen den Terrorismus auf der falschen Seite ist", sagte der UNO-Botschafter der USA, John Negroponte in New York im Rahmen einer Sondersitzung des mächtigsten Gremiums der Vereinten Nationen (UNO) zu Nahost.

Es sei zudem unglaublich, dass Syrien als Mitglied des Sicherheitsrats einen Resolutionsentwurf zur Situation im Nahen Osten vorlege, ohne den Selbstmordanschlag auf Israelis in Haifa zu erwähnen. Die USA haben ein Veto-Recht im Sicherheitsrat und sind der engste Verbündete Israels. Nach dem Anschlag in Haifa hatte Israel zum ersten Mal seit 30 Jahren einen Luftangriff auf den Nachbarstaat geflogen. Es seien Trainingslager palästinensischer Extremisten angegriffen worden, die für die Zerstörung Israels kämpfen, teilte Israel mit.

"Wir haben Syrien immer wieder aufgefordert, Terroristen keinen Unterschlupf mehr zu gewähren und klar mit all denjenigen zu brechen, die für die Planung und Ausführung terroristischer Taten von syrischem Boden aus verantwortlich sind", sagte Negroponte weiter. "Dass Syrien (zu dem israelischen Angriff) eine Debatte im Sicherheitsrat beantragt, ist so, als ob die Taliban nach dem 11. September eine solche Debatte beantragt hätten. Es wäre zum Lachen, wenn die Angelegenheit nicht so ernst wäre", sagte der israelische UNO-Botschafter Dan Gillerman.

Nach den Anschlägen am 11. September 2001 haben die USA den in Afghanistan regierenden Taliban vorgeworfen, den Verantwortlichen für die Attentate Unterschlupf zu gewähren. Ein internationales Bündnis zog gegen die radikal-moslemischen Taliban in den Krieg und stürzte sie.

Negroponte - derzeitiger Vorsitzender des Sicherheitsrats - ließ offen, ob und wann das mächtigste Gremium der Vereinten Nationen (UNO) über die von Syrien vorgelegte Resolution abstimmten wird. Der Entwurf werde zunächst den Regierungen der Sicherheitsratsmitglieder - darunter derzeit auch Deutschland - weitergeleitet, sagte er am Ende der Sondersitzung in der Nacht zum Montag.

Über einen Abstimmungstermin sei noch nicht gesprochen worden. Diplomaten sagten, sie rechneten nicht mit weiteren Schritte am Montag, an dem Israel mit Yom Kippur seinen höchsten Feiertag begeht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    John Negroponte: "Die USA sind überzeugt, dass Syrien im Krieg gegen den Terrorismus auf der falschen Seite ist."

Share if you care.