Umstrittenes US-Gefangenenlager wird geschlossen

7. Oktober 2003, 11:46
posten

"Camp Cropper" war völlig überfüllt

Bagdad - Die US-Besatzungsmacht hat ein Gefangenenlager in Bagdad geschlossen, das wegen völliger Überbelegung und schlechter sanitärer Zustände kritisiert worden war. Die Gefangenen wurden auf andere Lager verteilt, wie der für Häftlingsfragen zuständige Oberst Ralph Sabatino am Sonntag mitteilte.

Das auf dem Flughafengelände gelegene Lager "Cropper" war für 250 Insassen ausgelegt. Im Sommer waren dort aber zeitweise bis zu 1.200 Gefangene untergebracht, die bei sengender Hitze in Zelten zusammengepfercht waren. Journalisten durften das Lager nicht betreten. Freigelassene Insassen berichteten jedoch von menschenunwürdigen Zuständen. Auch die Menschenrechtsorganisation amnesty international (ai) kritisierte die Bedingungen, unter denen die Gefangenen in dem Lager leben mussten.

"Cropper" sei am Mittwoch auf Anordnung von Zivilverwalter Paul Bremer geschlossen worden, sagte Sabatino. In dem Lager waren sowohl gewöhnliche Kriminelle als auch Anhänger des gestürzten irakischen Präsidenten Saddam Hussein untergebracht. (APA/AP)

Share if you care.