Indische Artillerie beschießt Pakistan

7. Oktober 2003, 10:04
5 Postings

Zwölf Todesopfer unter der Zivilbevölkerung

Islamabad - Im pakistanischen Teil Kaschmirs sind nach Medienberichten vom Sonntag 12 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder durch indisches Artilleriefeuer getötet und 19 weitere verletzt worden. Zehn Häuser wurden nach Angaben des offiziellen Fernsehsenders PTV zerstört und mehrere Dutzend Tiere getötet. Indische Truppen hätten am Samstagnachmittag an der so genannten Kontrolllinie das Feuer eröffnet und bis in die Nacht auf Dörfer im Neelumtal geschossen, hieß es.

Indien und Pakistan haben seit 1947 drei Kriege gegeneinander geführt, zwei davon um Kaschmir. Rund ein Drittel Kaschmirs gehört zu Pakistan, zwei Drittel zu Indien. Beide Länder verfügen inzwischen über Atomwaffen. Indien wirft Pakistan vor, moslemische Rebellen zu unterstützen, die im indischen Teil Kaschmirs für die Unabhängigkeit oder den Anschluss der Region an Pakistan kämpfen. Pakistan weist das regelmäßig zurück. (APA/dpa)

Share if you care.