Christian Klien vor dem großen Sprung?

10. Oktober 2003, 12:35
5 Postings

Die Königsklasse als neues Ziel des Österreichers: "Fühle mich bereit"

Hockenheim - Christian Klien hat am Sonntag in Hockenheim Platz drei im 18. Lauf zur deutschen Formel-3-Euroserie belegt. Für den Vorarlberger geht es damit aber endgültig nur noch um Platz zwei, denn Ryan Briscoe feierte seinen siebenten Saisonsieg und holte sich als erster Australier vorzeitig den Titel.

Die Enttäuschung hielt sich bei Klien in Grenzen. "Ich gratuliere Ryan, meine Chance habe ich schon am Samstag vergeben. Jetzt geht es darum, Vizemeister und Rookie of the Year zu werden", sagte der 23-jährige Senkrechtstarter aus Hohenems, der aber darüber hinaus große Pläne wälzt. Er wird ja bereits mit der Formel 1 in Verbindung gebracht, will darüber derzeit aber noch nicht sprechen.

Kein Verbleib in der Formel 3

Fix ist, dass die Formel 3 nach nur einer Saison wieder passe ist. "Noch ein Jahr zu fahren würde nichts bringen, das kann auch in die Hose gehen", sagte Klien, der schon bisher jedes Jahr die Klasse gewechselt und auf Anhieb erfolgreich gewesen war.

Prinzipielles Ziel ist und bleibt die Formel 1, ein Testfahrer-Job wäre auch okay, so Klien. "Da kann man viel lernen und Erfahrung sammeln." Der direkte Umstieg in die praktisch drei Mal so starke Formel 1 dürfe ebenso kein Problem sein wie sein Alter. Klien: "Kimi Räikkönen ist von der Formel Renault direkt in die Formel 1 gekommen. Die Formel drei ist aber eine Stufe höher als die Formel Renault. Ich fühle mich bereit."

Weil auch die Formel 3000 für Sponsor Red Bull kein wirkliches Thema ist, bliebe als logischer Schritt ohnehin nur die Formel 1. Dorthin soll ihn das Red-Bull-Geld auch bringen, wenn möglich gleich direkt als GP-Pilot bei Jaguar, Jordan oder Minardi. Auch McLaren-Mercedes-Testpilot Alexander Wurz kämpft noch immer um einen GP-Cockpitplatz und hat angeblich gute Chancen bei Jaguar, wo es einen unterschriftsreifen Vertrag geben soll. Formel-3000-Pilot Patrick Friesacher sieht sich hingegen derzeit eher in der CART-Szene um.(APA)

Hockenheim - Formel-3-Euro-Series - 18. Lauf:
1. Ryan Briscoe (AUS) Dallara-Opel 28:51,116 (171,216 km/h) - 2. Markus Winkelhock (GER) Dallara-Mercedes 4,584 - 3. Christian Klien (AUT) Dallara-Mercedes 5,310 - 4. Alexandros Margaritis (GRE) ... 12. Richard Lietz (AUT) - 13. Bernhard Auinger (AUT) - 17. Philipp Baron (AUT) - 21. Andreas Zuber (AUT)

Zwischenstand (18/20): 1. Briscoe 110 (Meister) - 2. Klien 83 - 3. Pla 64 - 4. Winkelhock 61

  • Christian Klien hat nicht nur jede Menge Talent, sondern auch einen starken Sponsor im Rücken.

    Christian Klien hat nicht nur jede Menge Talent, sondern auch einen starken Sponsor im Rücken.

Share if you care.