ZDF: "Talsohle erreicht"

13. Oktober 2003, 15:34
posten

150 Millionen Euro weniger Werbeeinnahmen

Wegen der Konjunkturflaute kalkuliert das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) in der bis Ende 2004 laufenden Gebührenperiode mit rund 150 Millionen Euro weniger Werbeeinnahmen. Im Zuge des Sparprogramms werden deshalb im kommenden Jahr nochmals 300 Stellen im Sender gestrichen, wie Intendant Markus Schächter der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" sagte.

Schächter rechnet aber nach eigenen Worten mit einem baldigen Ende der Werbekrise. "Ich glaube, dass die Talsohle erreicht ist. Der Abschwung stagniert - immerhin. Seit dem zweiten Quartal ist der Rückgang der Werbeumsätze nicht mehr ganz so rasant."

Die Werbung werde allerdings nie wieder die Rolle übernehmen, die sie zur Finanzierung der Fernsehsender bis zum Jahr 2000 eingenommen hatte, sagte Schächter. "Darauf müssen sich alle einstellen". Zu besten Zeiten habe die Werbung 40 Prozent der ZDF-Einnahmen ausgemacht. "Heute sind es noch sechs bis acht Prozent", sagte Schächter. (APA/AP)

Share if you care.