Südkorea: Nordkorea braucht noch eine Million Tonnen Lebensmittel

6. Oktober 2003, 09:20
2 Postings

Mehr als drei Millionen Menschen vom Hunger bedroht

Seoul - Nordkorea braucht nach Angaben der südkoreanischen Regierung dieses Jahr noch rund 1,1 Millionen Tonnen Nahrungsmittelhilfe zusätzlich, um eine Hungersnot abzuwenden. In einem am Samstag vorgelegten Bericht an die Regierung kalkuliert das Ministerium für Wiedervereinigung in Seoul, dass das stalinistisch regierte Nachbarland mindestens 6,32 Millionen Tonnen Nahrung für seine 22 Millionen Einwohner braucht.

Dem stünden 4,13 Millionen Tonnen selbst produzierte Nahrungsmittel, 580.000 Tonnen Importe sowie 510.000 Tonnen Hilfsgüter gegenüber. Sollte die Lücke von 1,1 Millionen Tonnen nicht durch Hilfslieferungen gefüllt werden, seien mehr als drei Millionen Menschen vom Hunger bedroht. (APA)

Share if you care.