Fünf Schwerverletzte bei Unfällen in der Steiermark

5. Oktober 2003, 18:02
1 Posting

Frontalzusammenstoß bei Graz - Pkw mit drei Jugendlichen prallte im Bezirk Weiz gegen Baum

Graz - Bei zwei Verkehrsunfällen in der Steiermark wurden fünf Personen schwer verletzt, zwei kamen mit leichten Verletzungen davon. Wie die steirische Sicherheitsdirektion mitteilte, kam es in der Nähe von Graz zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Im Bezirk Weiz krachte ein mit drei Jugendlichen besetztes Fahrzeug aus unbekannter Ursache gegen einen Baum. Alle Beteiligten mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der erste Unfall ereignete sich laut Gendarmerie Freitagnachmittag auf der B 70 in Richtung Tobelbad. Im Gemeindegebiet von Pirka (Bezirk Graz-Umgebung) geriet der 78-jährige Pensionist Herbert B. aus Graz aus unbekannter Ursache mit seinem Pkw auf die linke Fahrbahnseite. Er prallte frontal gegen den entgegenkommenden Wagen von Siegfried Sch. (33) aus Stallhofen.

Bei der Kollision wurde das Fahrzeug von Sch. durch die Wucht des Anpralls in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurden er und seine 30-jährige Frau schwer verletzt. Der Unglückslenker und seine Gattin (76) mussten ebenfalls mit Verletzungen ins LKH Graz gebracht werden. An beiden Fahrezugen entstand laut Exekutive Totalschaden.

Der zweite Unfall passierte nach Angaben der Gendarmerie Freitagabend im Bezirk Weiz. Aus ebenfalls ungeklärter Ursache kam der 20 Jahre alte Mario Sp. aus Rettenegg mit seinem Fahrzeug im Gemeindegebiet von Ratten auf einem geraden Straßenabschnitt rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen schlitterte 80 Meter über eine Wiese und krachte gegen einen Baum. Der Lenker, seine 15 Jahre alte Beifahrerin Cornelia B. und die im Fond mitfahrende Andrea K. (16) mussten schwer verletzt ins LKH Mürzzuschlag eingeliefert werden. (APA)

Share if you care.