Berndorf-Chef legt Mandat zurück

3. Oktober 2003, 19:21
posten

AWS: Ein Aufsichtsrat weniger

Wien - Der Chef der Berndorf AG, Norbert Zimmermann, hat sein Mandat als Aufsichtsrat der Austria Wirtschaftsservice GmbH (AWS) zurückgelegt. Dies bestätigte Zimmermann nun auf Anfrage des STANDARD. Nicht kommentieren will er Gerüchte, wonach dieser überraschende Schritt auf die anhaltenden Querelen im Zusammenhang mit der Bestellung der AWS-Geschäftsführung zurückzuführen sei. Er habe seinen Schritt jedoch dem Wirtschaftsministerium gegenüber begründet, so Zimmermann.

Im Vorjahr wurden, wie berichtet, die Finanzierungsgarantiegesellschaft FGG, Bürges, Innovationsagentur und ERP-Fonds zusammengeführt. Damit würde "Licht ins Dunkel der Förderlandschaft gebracht", betonten damals die Minister Karl-Heinz Grasser und Martin Bartenstein. Doch dann hörte man von der AWS nur mehr im Zusammenhang mit Querelen um die neuen AWS-Chefs. Am größten war die Aufregung, als bereits nach einem halben Jahr ein Geschäftsführer wieder abgezogen wurde. Als Begründung wurden anhaltende Streitigkeiten angegeben. Von einer effizienteren Organisation bzw. besserem Service für antragstellende Firmen war hingegen nichts zu hören. (red, Der Standard, Printausgabe, 04.10.2003)

Share if you care.