Ägypten: Dieb bot Mumie zum Verkauf an

8. Oktober 2003, 11:10
posten

Sie stammt aus der Pharaonenzeit - 1. oder 2. Dynastie

Kairo - Ein Dieb hat in der oberägyptischen Oase Baris eine gut erhaltene Mumie aus der Pharaonenzeit ausgegraben und zum Verkauf angeboten. Die Kairoer Tageszeitungen zeigten am Freitag ein Bild der Mumie, die nach Angaben des Innenministeriums aus der 1. oder 2. Dynastie (3000-2740 v. Chr) stammen soll. Nach Angaben der Ermittler hatte der Rechtsanwalt sich zweier Hehler bedient, um die in Leinentücher eingewickelte Mumie zu verkaufen.

Doch zunächst einmal musste die präparierte Leiche, die der Rechtsanwalt vor rund drei Monaten entdeckt hatte, im Auto eine Odyssee quer durch Ägypten überstehen - ins nördliche Delta und dann nach El Badraschin, südlich von Kairo. Untergebracht war die Mumie mehrere Woche lang in einem Reisspeicher.

Auf die Schliche kam die Polizei der Bande letztendlich, weil diese mit den Preisen nicht zufrieden waren, die ihnen von einigen Interessenten für die Mumie geboten wurden. Um den Preis in die Höhe zu treiben, zeigten sie die Mumie schließlich immer mehr Menschen, bis einer von ihnen der Polizei einen Tipp gab. Die drei Männer sitzen inzwischen in Untersuchungshaft. Ob es sich bei der Mumie um einen Mann oder eine Frau handelt und welchen Rang der Verstorbene einst bekleidete, wusste die Polizei nicht zu sagen. (APA/dpa)

Share if you care.