Langfristige Folgen von Unfällen

8. Oktober 2003, 14:18
1 Posting

Studie: Probleme vor allem im beruflichen und sozialen Leben bisher unterschätzt

Hannover - Bei Unfällen schwer verletzte Menschen haben deutlich länger mit Problemen zu kämpfen als bislang angenommen. Selbst zehn Jahre nach ihrem Unfall haben sie noch mit den Folgen zu kämpfen, vor allem im beruflichen und sozialen Leben, wie eine Studie mit 637 Patienten der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) in Zusammenarbeit mit einer Versicherung ergab. Die langfristigen Folgen von Unfällen seien bisher unterschätzt worden, berichtete der Leiter der Studie, Professor Christian Krettek.

Die untersuchten Patienten hatten bei ihren Unfällen vor zehn oder mehr Jahren mehrere lebensbedrohliche Verletzungen verschiedener Körperregionen oder Organe erlitten. Die meisten Patienten hatten schwere Verletzungen an den unteren Extremitäten (82,7 Prozent) oder schwere Kopfverletzungen (65,5 Prozent). Untersucht wurden in der nach Angaben der MMH weltweit einzigartigen Langzeitstudie neben medizinischen Aspekten auch das soziale Umfeld, der Beruf, die Rentensituation, Sport und Hobbys der Patienten, die finanzielle Situation, Rehabilitationsmaßnahmen und Versicherungsbelange.

Auswirkungen

Die Studie ergab den Angaben zufolge, dass fast die Hälfte der Patienten nach dem Unfall weniger Freunde hatten als zuvor, bei mehr als 60 Prozent schränkten die Unfallverletzungen die Freizeitaktivitäten ein. Nahezu 40 Prozent beklagten, dass ihre Partnerschaft oder das Familienleben unter den Folgen des Unfalls gelitten hätten. Eine gleich hohe Zahl steht finanziell schlechter da als vor dem Unfall.

Die Verletzungen wirkten sich auch gravierend auf das Berufsleben aus, wie die Wissenschafter herausfanden: 16,6 Prozent der Patienten mussten umgeschult werden, etwa 20 Prozent waren als Folge des Unfalls erwerbsunfähig und mussten in Rente gehen. 30 Prozent der Patienten wurden arbeitslos. Die Rückkehr ins Berufsleben dauerte länger als zwei Jahre. 56 Prozent der Patienten berichteten über Probleme mit ihrer Lebenssituation nach dem Unfall. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Studie: Die langfristigen Folgen von Unfällen sind bisher unterschätzt worden.

Share if you care.