Magna-Steyr-Chef Demel vor Wechsel zu Fiat

5. Oktober 2003, 11:15
posten

Boschetti-Nachfolge soll entschieden sein - "No Comment" von Fiat und Magna

Detroit/Rom - Der ehemalige Chef der Volkswagen AG in Brasilien und der VW-Tochter Audi, Herbert Demel, soll einem Bericht zufolge die Führung des angeschlagenen italienischen Automobilkonzern Fiat Auto übernehmen. Demel ist gegenwärtig Chef von Magna Steyr, der europäischen Fahrzeugsparte von Magna International.

Wie Automotive News am Donnerstag unter Berufung auf verhandlungsnahe Kreise berichtete, hat die Fiat AG entschieden, dass Demel Nachfolger von Giancarlo Boschetti werden soll, der im kommenden Jahr in den Ruhestand geht.

Der Fahrzeug-Zuliefererkonzern Magna Steyr die Meldung nicht kommentieren: "Zu Gerüchten nehmen wir grundsätzlich keine Stellung", so Unternehmenssprecher Andreas Rudas am Freitag. Allerdings sei man stolz, dass "unsere Manager für Spitzenpositionen bei Top-Unternehmen im Gespräch sind", so Rudas.

Fiat: "No Comment"

Bei Fiat weigert man sich indes, die Gerüchte über den angeblichen Einstieg Herbert Demels zu kommentieren. Dementsprechende Informationen wurden von der amerikanischen Fachzeitschrift "Automotive News" veröffentlicht. Bisher hat Fiat noch nie Gerüchte über mögliche Kandidaten für die Nachfolge Boschettis kommentiert, der in den kommenden Monaten seinen Führungsposten in der finanziell angeschlagenen Autogruppe verlassen wird.

Demel, der seit Herbst 2002 Chef von Magna-Steyr ist, gilt laut "Automotive News" als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge Boschettis, nachdem die Verhandlungen mit dem Ex-Chef von Ford Europa, Martin Leach, nur schleppend vorangegangen waren. Leach müsste eigentlich nach seinem Ausscheiden bei Ford Mitte August neun Monate bis zu einem Wechsel zur Konkurrenz warten müssen. Medien hatten über Verhandlungen zwischen Leach und Ford zur Aufhebung dieser Anti-Konkurrenz-Klausel berichtet, die bisher noch zu keinen konkreten Resultaten geführt haben. (APA/Reuters)

Link

Fiat

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Um ihn ranken sich die Wechselgerüchte: Magna-Steyer-Chef Herbert Demel

Share if you care.