CIA-Agentin enttarnt: Ermittlungen werden ausgedehnt

4. Oktober 2003, 19:15
2 Postings

Nach Weißem Haus nimmt FBI nun auch Außen- und Verteidigungsministerium ins Visier

Washington - Die Ermittlungen gegen Mitarbeiter des Weißen Hauses wegen der Enttarnung einer US-Geheimdienstagentin werden voraussichtlich auf weitere Regierungsbehörden ausgedehnt. Wie am Donnerstag aus dem Justizministerium verlautete, sollen das Außen- und das Verteidigungsministerium aufgefordert werden, mögliche Beweismittel wie E-Mails und Listen der geführten Telefonate aufzuheben. Bei den Ermittlungen geht es darum herauszufinden, wer die Identität der CIA-Agentin Valerie Plame an Journalisten verraten hat.

Plame ist mit dem ehemaligen US-Botschafter Joseph Wilson verheiratet, der Angaben der Regierung über Massenvernichtungswaffen in Irak im Juli als nicht stichhaltig kritisiert hatte. Tatsächlich musste die Regierung später einräumen, dass die fragliche Information geheimdienstintern umstritten war und nie in einer Rede des Präsidenten hätte auftauchen dürfen. Wilson verdächtigt das Weiße Haus, es habe ihn durch die Enttarnung seiner Frau - deren Name ebenfalls im Juli in einer Zeitung auftauchte - in Misskredit bringen zu wollen. (APA/AP)

Share if you care.