Ein "Jein" zu neuer Olympiabewerbung

3. Oktober 2003, 21:53
posten

Nachdem Salzburg bei der Vergabe Winterspiele für das Jahr 2010 glatt durchgefallen war, überlegt man die neuerliche Bewerbung

Salzburg - Soll sich Salzburg, nachdem man bei der Vergabe der Olympischen Winterspiele für das Jahr 2010 glatt durchgefallen war, noch einmal um die Austragung von Winterspielen bemühen? Die politischen Landes- und Stadtspitzen fanden am Donnerstag eine klare Antwort: "Jein!".

Grundsätzlich halte man das Interesse an Olympia zwar aufrecht, betonen VP-Landeshauptmann Franz Schausberger und SP-Bürgermeister Heinz Schaden, eine endgültige Entscheidung werde aber zu einem späteren Zeitpunkt getroffen. Vorsichtshalber wird aber von den beiden Gebietskörperschaften eine Gesellschaft gegründet, welche in Hinkunft Sportgroßveranstaltungen abwickeln soll. Die neue Firma wird über ein Jahresbudget von rund 400.000 Euro verfügen. Das in Salzburg auf einem Omnibus angebrachte Sujet zur Bewerbung von Graz 2003 mit dem Slogan "Kulturhauptstadt grüßt Sporthauptstadt" hätte also noch länger bleiben können. (neu, DER STANDARD Printausgabe 3.10.2003)

Share if you care.