Mauricio Kagel schwer erkrankt

8. Oktober 2003, 14:44
posten

Komponist erlitt Schwächeanfall

Düsseldorf - Dem schwer erkrankten deutsch-argentinischen Komponisten Mauricio Kagel geht es besser. Der 71-Jährige sei nach wie vor in einem Duisburger Krankenhaus, sein Zustand habe sich aber stabilisiert, berichtete eine Sprecherin der Rheinoper am Donnerstag in Düsseldorf. Wegen eines Schwächeanfalls während der Hauptprobe zu seinem jüngsten Werk "TheaterKonzert" mit einer Uraufführung hatte Kagel am Dienstagabend in eine Klinik gebracht werden müssen.

Der seit 1957 in Köln lebende gebürtige Argentinier hatte die Duisburger Premiere seines Stückes zur RuhrTriennale am Donnerstag ursprünglich selbst dirigieren wollen. Die Aufführungen von "TheaterKonzert" in der Ruhrstadt übernimmt der Assistent Kagels, der Opernkapellmeister Roland Techt. Wer das Dirigat der anschließenden Düsseldorfer Aufführungen ab 24. Oktober übernehme, "wird man sehen", so die Sprecherin. Es gebe ja Hoffnung auf Kagels Genesung. (APA/dpa)

Share if you care.