Wagen von Werner Gregoritsch sabotiert

8. Oktober 2003, 12:21
4 Postings

Gefährlicher Anschlag auf den Trainer des SV Mattersburg mach dem samstägigen Spiel in Graz gegen Sturm: "Das war lebensgefährlich"

Wien - Im Rahmen des Auswärtsspiels des SV Mattersburg in Graz gegen Sturm wurden am vergangenen Samstag am Wagen von Trainer Werner Gregoritsch die Radmuttern gelockert. Der Steirer kam auf der Autobahn allerdings mit dem Schrecken davon.

"In Wahrheit war das ein Mordanschlag eines Psychopathen", erklärte Gregoritsch, der Anzeige bei der Polizei erstatten wird. Dem Mattersburg-Coach brach auf der Autobahn ein Reifen, zum Glück hatte Gregoritsch auf Grund verdächtiger Geräusche bereits zuvor die Geschwindigkeit reduziert und den Wagen Richtung Pannenstreifen gelenkt. Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei bestätigte danach, dass die Radmuttern gelockert worden sind. "Ohne Frage ein gehöriger Dämpfer und sehr schockierend, das war lebensgefährlich. Das ist offenbar der hohe Preis der Popularität", stellte Ex-GAK-Trainer Gregoritsch nachdenklich fest.(APA)

  • Gregoritsch: "Der Mordanschlag eines Psychopathen"

    Gregoritsch: "Der Mordanschlag eines Psychopathen"

Share if you care.