In Wien plus 11,2 Prozent

2. Oktober 2003, 14:10
1 Posting

Ende September 77.086 Arbeitslose - Jugendliche am stärksten betroffen

Wien - In Wien ist die Zahl der Arbeitslosen auch im September 2003 weiter angestiegen. Zu Monatsende wurden 77.086 Personen ohne Job registriert, eine Zunahme von 11,2 Prozent (plus 7.754 Personen) gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahrs. Am stärksten stieg die Arbeitslosigkeit wieder bei den 15- bis unter 25-Jährigen, und zwar um 18,7 Prozent auf mittlerweile 9.685 Personen, teilte das Arbeitsmarktservice (AMS) Wien am Donnerstag mit.

Gleichzeitig waren Ende September noch 1.856 Jugendliche auf der Suche nach einer Lehrstelle, um 53 Prozent oder 643 Personen mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Dem gegenüber standen nur 241 dem AMS gemeldete offene Lehrstellen. Lehrgänge nach dem Jugendausbildungssicherungsgesetz, in denen erste Fertigkeiten und Kenntnisse eines Lehrberufs erworben werden können, beginnen laut AMS in den kommenden Wochen.

Anstieg bei Männern und Frauen prozentuell gleich hoch

Im Haupterwerbsalter (25 bis unter 45 Jahre) stieg die Arbeitslosigkeit um 4.170 oder 11,5 Prozent auf 40.304 Personen. In der Altersgruppe 45+ war ein Anstieg von 2.055 oder 8,2 Prozent auf 27.097 Vorgemerkte zu verzeichnen. Betrachtet man nur die Altersgruppe ab 50, so betrug der Anstieg 6,9 Prozent (auf 18.965 Personen).

Der Anstieg war bei Männern und Frauen prozentuell gleich hoch, es waren 32.266 Frauen und 44.820 Männer arbeitslos vorgemerkt. Gleichzeitig pendelte sich die Zahl der in AMS-Schulungen befindlichen Personen auf 12.784 ein, was gegenüber dem Vorjahr einen geringfügigen Anstieg von 1,7 Prozent bedeutet. Die Zahl der arbeitslosen Ausländer stieg um 16,6 Prozent oder 2.022 Personen auf insgesamt 14.981.

Dem AMS Wien waren Ende September 3.221 offene Stellen gemeldet, um 618 (-16,1 Prozent) weniger als im September des Vorjahres.(APA)

Share if you care.