2004 Verkauf weiterer Staatsanteile der Deutschen Telekom geplant

9. Oktober 2003, 10:57
posten

Finanzminister Eichel: Vorher aber genaue Beobachtung der weiteren Kapitalmarkt-Entwicklung - Zwei Mrd. Euro Privatisierungserlöse im Budget 2004 eingeplant

Der deutsche Finanzminister Hans Eichel (SPD) hat Pläne der deutschen Bundesregierung bekräftigt, im kommenden Jahr weitere Anteile des Bundes an der Deutschen Telekom AG zu veräußern. "Vor weiteren Schritten werden wir auch im Jahr 2004 sehr genau die weitere Entwicklung am Kapitalmarkt beobachten", sagte Eichel am Mittwochabend in Leipzig.

Der Bund habe bereits im laufenden Jahr nach dem Durchschreiten der Talsohle an den Aktienmärkten das richtige Instrument zum Wiedereinstieg gewählt. Die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) habe mit ihrer Umtauschanleihe über fünf Mrd. Euro auf Telekom-Aktien hohe Anerkennung an den Märkten gefunden und Maßstäbe gesetzt.

Im Bundeshaushalt des kommenden Jahres hat Eichel rund zwei Mrd. Euro an Privatisierungserlösen eingeplant. Nach Angaben des Finanzministeriums ist dabei vor allem an einen Verkauf von Aktien der Telekom oder der Deutschen Post AG gedacht. In der Vergangenheit hatte der Bund seine Aktien zumeist über ein Platzhaltergeschäft an die KfW übertragen. (APA/Reuters)

Share if you care.