Waffeneinsammlung im Kosovo verläuft schlecht

6. Oktober 2003, 14:24
2 Postings

Im September wurden nur 155 Waffen abgegeben - UNO-Mission hatte Amnestie für Personen angekündigt, die illegale Waffen abgeben

Belgrad/Kosovo - Die einmonatige Aktion zur Waffeneinsammlung im Kosovo hat im September äußerst enttäuschende Ergebnisse gebracht. Nach Angaben des UNO-Entwicklungsprogramms, das für die Durchführung der Aktion zuständig war, wurden nur 155 Stück Waffen eingesammelt. Die UNO-Mission im Kosovo (UNMIK) hatte Ende August eine Amnestie für alle Personen verkündet, die in illegalem Besitz befindliche Waffen innerhalb eines Monats abgeben.

Internationale Organisationen schätzten zuvor, dass sich im Kosovo zwischen 330.000 und 460.000 Stück Waffen in illegalem Besitz befinden. Zwei frühere von der UNO-Mission durchgeführte Waffensammelaktionen hatten ebenfalls schlechte Ergebnisse gebracht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.