UMTS-Strahlung sorgt angeblich für Brechreiz

13. Oktober 2003, 14:07
10 Postings

Niederländische Studie untersuchte Auswirkungen der Strahlung der dritten Mobilfunk-Generation

Laut einem Bericht von heise hat das niederländischen Institut TNO Nutrition and Food Research in einer neuen Studie, im Auftrag der niederländischen Regierung, die Auswirkungen von UMTS-Funk auf den Menschen untersucht.

Kopfschmerz und Brechreiz

Die Wissenschaftler verglichen anhand von zwei Testgruppen die gesundheitlichen Auswirkungen der gegenwärtigen Mobilfunk-Strahlung mit jener der kommenden dritten Generation. Die Versuchspersonen wussten dabei nicht welcher Strahlung sie ausgesetzt waren. Während herkömmliche Mobilfunkstrahlung bei den Probanden keinerlei auffallende Signifikanzen aufwies, verursachte die UMTS-Strahlung Kopfschmerzen und Brechreiz.

Weitere Studien folgen

Nach den Erkenntnissen der Wissenschaftler beeinflusst die Mobilfunk-Strahlung aber generell den Menschen. Auch kognitive Fähigkeiten, wie etwa das Erinnerungsvermögen, sollen beeinträchtigt werden. Die Studie soll nun der Europäischen Kommission vorgelegt werden und weitere Studien sollen die Ergebnisse verifizieren und Erkenntnisse über mögliche Langzeit-Folgen der UMTS-Strahlung bringen.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.