Uni Leoben im "finanziellen Würgegriff"

5. Oktober 2003, 20:01
posten

Neuer Rektor Wolfhard Wegscheider bei der Präsentation seines Arbeitsprogramms äußerst skeptisch

Leoben - "Wir müssen schauen, dass wir aus der so genannten neu gewonnenen Selbstständigkeit der Universität und dem gleichzeitigen finanziellen Würgegriff das Optimum herausholen." Der neuen Rektor der Montanuniversität Leoben, Wolfhard Wegscheider, zeigte sich bei der Präsentation seines Arbeitsprogramms am Mittwoch äußerst skeptisch.

Vor vier Jahren habe er dem Universitätssenat versprochen, als Rektor zur Verfügung zu stehen, "wenn es der Universität wirklich dreckig geht. Jetzt ist es so weit", erklärt er sein Engagement.

Der Chemiker will besonderes Augenmerk der Internationalisierung in Forschung und Lehre widmen. Finanziell sei es aber "rundherum eng". Mehr sparen sei ohne den Zusammenbruch von Lehre und Forschung nicht mehr machbar, warnte der Rektor.

Dieses Semester gibt es auch eine Premiere an der Montan-Uni: Erstmals erhält eine Frau eine Professur. Die Münchner Betriebswirtin Corinna Engelhardt (geb. 1966) hat am Mittwoch eine Professur für Industrielogistik angetreten. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2. 10. 2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.