Massengrab mit Wehrmachtssoldaten exhumiert

6. Oktober 2003, 10:21
posten

Gebeine von 185 Menschen in der Stadt Digara in Nordossetien entdeckt

Digara - Die sterblichen Überreste von fast 200 im Zweiten Weltkrieg getöteten Wehrmachtsoldaten sind im Süden Russlands exhumiert worden. Die Leichen von 185 Soldaten mit ihren Stiefeln, Feuerzeugen und militärischen Abzeichen seien in der Stadt Digara in Nordossetien entdeckt worden, teilte am Mittwoch die Organisation Chiron mit, die im Juli mit den Exhumierungen begann.

In Kürze sollten die Soldaten nach Deutschland überführt werden. Nach Angaben von Chiron zeigten einige Dorfbewohner, die in Kriegsgefangenschaft der Deutschen gewesen waren, den Ort des Grabs in der Nähe eines Krankenhauses, das 1942 von deutschen Truppen besetzt worden sei. Die Kriegsgefangenen seien damals gezwungen worden, tote Wehrmachtsoldaten dort zu begraben. Nach der Schlacht von Stalingrad 1942-43 stoppte die Rote Armee den Vormarsch der Deutschen im südlichen Russland.(APA)

Share if you care.