Motivsuche nach Freitod einer Schülerin

2. Oktober 2003, 12:16
posten

Bereits dritte Verzweiflungstat an niederösterreischer Schule in diesem Jahr

Mödling - Das Motiv für den Selbstmord einer Schülerin am Montagvormittag in Mödling ist weiter unklar, teilte die Gendarmerie am Dienstag mit. Die 17-Jährige war aus einem Fenster im zweiten Stock des BG/BRG in der Franz-Keim-Gasse gesprungen, als ihre Mutter den Raum kurz verlassen hatte. Sie erlag noch am Nachmittag ihren schweren Verletzungen.

Die Verzweiflungstat des Mädchens war der dritte Selbstmord eines Jugendlichen an einer Schule in Niederösterreich in diesem Jahr. Bereits im Februar war ein 15-Jähriger Schüler aus dem 4. Stock eines leer stehenden Klassenzimmers der HTL Mödling gesprungen. Zuvor hatte er den Satz "Ich hasse diese beschissene Welt" an die Tafel geschrieben und drei Abschiedsbriefe hinterlassen.

Im April hatte sich ein 15-Jähriger Jugendlicher vom Dach des Turnsaales der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus (HLF) in Krems gestürzt. Er überlebte den Selbstmordversuch. Der Jugendliche hatte die Tat davor seinen Zimmerkollegen im Internat angekündigt. (APA/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 01.10.2003)

Share if you care.