BA-CA verkauft britische Leasingtochter

3. Oktober 2003, 19:29
posten

Belgische Fortis übernimmt BA-CA Asset Finance Ltd. für 37,5 Millionen Euro

Wien - Die Bank Austria Creditanstalt AG verkauft für mehr als 37 Mio. Euro ihre britische Leasing-Gesellschaft BA-CA Asset Finance Ltd. an die Fortis-Lease-Gruppe des belgischen Finanzkonzerns Fortis. Der Deal, zu dem bereits alle nötigen Genehmigungen der Aufsichtsbehörden vorliegen, wurde laut BA-CA heute, Mittwoch, unterzeichnet. Weitergeführt wird die BA-CA Asset Finance mit Sitz in Glasgow unter dem Namen Fortis Lease UK Ltd., die alle 57 Mitarbeiter übernimmt.

Den Transaktionswert bezifferte die BA-CA mit 37,5 Mio. Euro (26 Mio. Pfund), Fortis sprach in einer Mitteilung von 37,7 Mio. Euro in bar. Für die BA-CA ist der Verkauf Teil der Unternehmensstrategie, sich auf das Wachstum in Zentral- und Osteuropa zu konzentrieren. Fortis will mit der Akquisition die Produktpalette im Bereich Finanzprodukte vervollständigen.

Fortis Lease rückt mehrere Plätze vor

Die BA-CA Asset Finance (künftig Fortis Lease UK Ltd.) zählt rund 10.300 Kunden, darunter Mietwagenunternehmen, Vertragshändler, Produktions- und Service-Firmen sowie Privatkunden. Weiters erfolgen Geschäftsanbahnungen über Dritthändler und Makler. In den vergangenen fünf Jahren stieg der Bestand an Risikoaktiva von 260 Mio. Pfund (377 Mio. Euro) auf 641 Mio. Pfund (929 Mio. Euro), teilte die BA-CA am Mittwoch mit. Per 31.12.2002 betrug das Eigenkapital 16,1 Mio. Pfund (23 Mio. Euro), der Reingewinn 2 Mio. Pfund (2,9 Mio. Euro).

Mit dem Erwerb der BA-CA Asset Finance rückt die Fortis Lease-Gruppe in der Rangliste der größten Leasing-Gesellschaften in Europa vom 19. auf den 14. Platz vor. Unter jenen Leasing-Gesellschaften, die eine europaweite Strategie verfolgen, verbessert sich die Gruppe damit vom 7. auf den 6. Rang. Bis 2008 will Fortis Lease zu den Top 5 der grenzüberschreitenden Leasing-Finanzierer zählen.

Bilanzsumme steigt an

Die Bilanzsumme von Fortis Lease steigt durch den Kauf der BA-CA-Asset Finance von 4 Mrd. Euro (2,8 Mrd. Pfund) auf 5 Mrd. Euro (3,4 Mrd. Pfund), der Mitarbeiterstand (Personalkapazität) auf 302. Derzeit ist Fortis Lease in den Benelux-Staaten, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Polen vertreten.

Fortis ist ein internationales Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in Brüssel/Utrecht (Belgien). Die Aktivitäten des Unternehmens umfassen das Bank-, Versicherungs- und Vermögensanlagegeschäft. Mit einer Marktkapitalisierung von 19,5 Mrd. Euro per 30.9.2003 und rund 69.000 Mitarbeitern zählt Fortis unter den europäischen Finanzinstituten zu den Top 20.

Mittelständische Firmenkunden

In Großbritannien betreut die Fortis Bank mittelständische Firmenkunden von Übernahmefinanzierungen über klassische Kredite, Girokonten, Treasury-Geschäfte, Handelsfinanzierung und Diskontierung/Factoring bis hin zum Leasing. Die im Dow Jones EuroStoxx-50 enthaltenen Fortis-Aktien notieren an den Börsen Amsterdam, Brüssel und Luxemburg und schlossen am Dienstag mit 14,61 Euro um 0,31 Euro tiefer.

Die seit 9. Juli wieder börsennotierte Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) ist die größte Bank in Österreich mit 145 Mrd. Euro Bilanzsumme und insgesamt 30.000 Mitarbeitern in 11 Ländern. Innerhalb der HVB Group ist sie für die Märkte in Zentral- und Osteuropa zuständig und betreibt dort nach eigenen Angaben das führende Bankennetzwerk. Die BA-CA-Aktien legten am Mittwoch an der Wiener Börse im frühen Handel bis 9.20 Uhr um 0,26 Prozent auf 31,00 Euro zu.

(APA)

Share if you care.