Antrag auf 160 km/h eingebracht

3. Oktober 2003, 13:33
25 Postings

Steirische VP macht Tempo, Verkehrsexperten warnen

160 km/h auf der Autobahn? Christopher Drexler, der steirische VP-Klubobmann, ist dafür und brachte Dienstag einen entsprechenden Vorschlag im Landtag ein. Unterstützung signalisierte vorerst nur die FPÖ.

Als geeigneten Zeitpunkt nannte Drexler 2006, wenn die Geschwindigkeit flächendeckend elektronisch überwacht werden soll. Bei schlechten Verhältnissen müsse eine Reduktion der Geschwindigkeit verpflichtend werden. Verkehrsexperten laufen Sturm gegen eine 160-km/h-Erlaubnis. Schon jetzt sei jeder dritte tödliche Verkehrsunfall auf zu hohes Tempo zurückzuführen.

Um Verkehrssicherheit bemühen sich auch Schüler des Bundesrealgymnasiums Fadingerstraße in Linz. In einem Physikprojekt der 5 A wird zum Beispiel der genaue Ablauf eines Unfalles geschildert, um potenzielle Raser abzuschrecken:

Sekunde Null
Friedrich ist mit 90 km/h unterwegs. Sein Auto wiegt 1200 Kilogramm, die in Fahrtrichtung strebende Wucht beträgt 375.000 Newtonmeter. Soeben fährt Friedrich gegen einen Baum.

Sekunde 0,1
Stoßstange und Kühlergrill sind eingedrückt, die Motorhaube beginnt sich zu kräuseln. Friedrich fühlt sich nach vorne gedrängt, er stemmt mit den Beinen rund 156 Kilo ab.

Sekunde 0,2
Radaufhängung und Kühler sind soeben am Baum angekommen. Friedrich fühlt einen mächtigen Schlag gegen die Beine, seine Knie springen aus den Gelenken, eine Gewalt von 1373 Newton zieht ihn auf einer Kreisbahn nach oben.

Sekunde 0,3
Friedrich ist mit Fliegen beschäftigt, seine Knie kleben am Armaturenbrett, mit den Händen hält er das Lenkrad fest, das sich elastisch biegt.

Sekunde 0,4
Friedrichs Becken stößt gegen den Lenkradkranz, die Lenksäule biegt sich nach oben. Dann kracht der Motor gegen den Baum.

Sekunde 0,5
Friedrichs Masse wird auf 973 Kilogramm vergrößert, das Lenkrad bricht wie ein Brezel, die Lenksäule dringt mit einer Kraft von 9000 Newton in Friedrichs Brust.

Sekunde 0,6
Motor und Friedrich stehen still, nur der Kofferraum fährt noch mit 50 km/h, die Seitenwände überholen sich selbst, die Hinterräder bäumen sich hoch auf.

Sekunde 0,7
Das Unglück ist vorbei.

(Michael Simoner/DER STANDARD; Printausgabe, 1.10.2003)

Share if you care.