Mittwoch: In the Line of Fire

30. September 2003, 19:43
posten

20.15 bis 22.45 | Kabel 1 | FILM | USA 1993. Wolfgang Petersen

Vergangenheitsbewältigung als Aneinanderreihung halbspannender inszenatorischer Klischees - und gleichzeitig genügend (= entsprechend) Raum für Mr. Clint Eastwood in einer seiner besten Rollen: Zur Fortschreibung seiner Geschichte, seiner Rolle, seines Amerikabildes. Als Präsidentenleibwächter, der in Dallas 1963 "versagt" hat, erhält er von einem sadistischen Ex-CIA-Mitglied eine zweite Chance. Für Szenen wie jene, in der er neben einer Limousine herläuft, deren verspiegelte Kälte seine physische Überanstrengung lächerlich macht, vergisst man, wie hier ein großartiger Stoff über weite Strecken verschenkt wird.
Share if you care.