Mannesmann hält 91 Prozent des Orange-Kapitals

12. Jänner 2000, 15:53

Vorstandsvorsitzender will am Freitag über die Vodafone-Übernahmeschlacht berichten

Düsseldorf - Die Düsseldorfer Mannesmann AG hält mehr als 91 Prozent des Kapitals am britischen Mobilfunkunternehmen Orange plc, Bristol. Bis zum 7. Jänner hätten Orange-Aktionäre insgesamt über 1,1 Mrd. Aktien eingetauscht, teilte das Düsseldorfer Unternehmen am Mittwoch mit. Am 10. Februar werde die Börsennotierung von Orange - wie angekündigt - eingestellt.

Für kommenden Freitag hat Mannesmann zu einem Pressegespräch eingeladen. Der Vorstandsvorsitzende Klaus Esser wird über den Stand des Übernahmeschlacht mit der britisch-amerikanischen Vodafone AirTouch plc, Newbury, berichten. (APA/vwd)

Share if you care.