Colin Farrell hatte hohen Drogen- und Alkoholkonsum

2. Oktober 2003, 15:55
2 Postings

"Ich habe selbstzerstörerisch gelebt und tue es immer noch dummerweise" - Vaterrolle bereitet ihm Sorgen

Filmstar Colin Farrell ("Nicht auflegen!") hat zugegeben, dass er früher große Mengen Drogen genommen und Alkohol getrunken hat. Der gebürtige Ire sagte dem BBC-Magazin "Radio Times", er habe früher - bevor er als Schauspieler berühmt wurde - wegen Depressionen einen Psychologen aufgesucht. Dieser habe ihm geraten, aufzuschreiben, wie viele Drogen er zu sich nehme.

"Ich habe selbstzerstörerisch gelebt"

Seine Bilanz von einer Woche lautete: "20 Ecstasy-Tabletten, vier Gramm Kokain, sechs Speed-Tabletten, 14 Gramm Haschisch, drei Flaschen Whisky, zwölf Flaschen Rotwein, 60 Pints Bier und etwa 40 Zigaretten täglich." Der Psychologe habe ihn angesehen und gesagt: "Und Sie wundern sich, dass Sie Depressionen haben." Farrell erinnerte sich: "Für mich gab es nur noch einen Weg: nach unten. Ich habe selbstzerstörerisch gelebt und tue es immer noch dummerweise."

Sorgen wegen Vaterrolle

Dass er vor kurzem Vater geworden ist - seine Exfreundin Kim Bordenave brachte am 12. September einen Buben zur Welt - bereitet ihm Sorgen. "Ich liebe Kinder", sagte Farrell. "Aber es beunruhigt mich, ein Kind in den Wahnsinn zu bringen, der mein Leben ausmacht." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Colin Farrell: "Für mich gab es nur noch einen Weg: nach unten. Ich habe selbstzerstörerisch gelebt und tue es immer noch dummerweise."

Share if you care.